Nationaler Tag des Mädchens

Auf dem Weg zu einer gleichberechtigten Gesellschaft

Die Zukunft von Bangladesch ist eng verknüpft mit der Zukunft der Mädchen. Solange Mädchen als minderwertig und weniger wichtig erachtet werden als Jungen, wird die Rate der Unterernährung und Unterentwicklung weiterhin hoch bleiben und den wirtschaftlichen Fortschritt des Landes bremsen.

Gründung eines nationalen Bündnisses

Im Jahr 2000 hat das Hunger Projekt ein nationales Bündnis von Nichtregierungsorganisationen initiiert, dessen Ziel die Beendigung der Diskriminierung von Mädchen ist.

bangladesch_tagdesmaedchens

Seitdem organisiert dieses Bündnis jährlich am 30. September überall im Land Veranstaltungen zum „Nationalen Tag des Mädchens“. Im Jahr 2009 fanden in allen 64 Distrikten Bangladeschs Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit 60 anderen Organisationen statt, um den Status der Mädchen im Land zu verbessern.

bangladesch_tdm2

Zusammenarbeit im Netzwerk

Dabei arbeitet das Hunger Projekt mit einem breitgefächerten Netzwerk von Regierungsministerien, Nichtregierungsorganisationen, Frauenverbänden, Schulen und der Presse zusammen.

bangladesch_tdm3

Sowohl die Angestellten als auch Tausende von Entwicklungstrainerinnen und -trainer organisieren Veranstaltungen und Demonstrationen mit. Insbesondere setzen sie sich dafür ein, dass auch die Dorfbewohner abgelegener Gegenden in allen Distrikten des Landes von den Aufklärungsaktionen erreicht werden.

Mädchen sind für die Zukunft des Landes wichtig

Frauen und Männern in ganz Bangladesch soll bewusst werden: Die Zukunft des Landes hängt ganz entscheidend davon ab, wie mit den Mädchen und Frauen umgegangen wird. Gesundheitsfürsorge, Ausbildung und gute Ernährung für Mädchen sind die bestmöglichen Investitionen in die Zukunft des Landes.Dieser Aktionstag ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer neuen, gleichberechtigten Gesellschaft, in der die Geburt eines Mädchens ein Grund zur Freude ist – genau wie die Geburt eines Jungen – und nicht wie ein Trauerfall empfunden wird.

Kinder beim Malwettbewerb in Dhaka

Kinder beim Malwettbewerb in Dhaka

Girl Child Forum

Dieses Bündnis von 300 nichtstaatlichen Organisationen, das Girl Child Forum (www.girlchildforum.org) treibt das Thema „Beendigung der Diskriminierung von Mädchen“ das ganze Jahr über voran. Außerdem arbeitet es daran, häusliche Gewalt und die Ausbreitung von HIV/AIDS einzudämmen.

“Investition in die Ausbildung von Mädchen ist wahrscheinlich die gewinnbringendste Investition in den sich entwickelnden Ländern.“
Lawrence Summers, ehemalige Vizepräsidentin der Weltbank, 1992