Elisabeth: Ein herausragendes Beispiel einer emanzipierten Frau

Elisabeth-Tomato-Farmer-775x517

Elisabeth macht das Unmögliche möglich.
Elisabeth Obubuafo ist ein überragendes Beispiel einer starken Frau: sie leitet mehrere Geschäfte, schickt ihre Kinder zur Schule und produziert für ihre Gemeinde Nahrung. Doch das war nicht immer so.
Elisabeth ist eine Landwirtin im Osten Ghanas, einer kleinen Gemeinde in der Nähe des Epizentrums Matsekope. Sie wuchs in einer armen, ländlichen Familie auf und es war ihr nicht möglich, nach der Grundschule eine weiterführende Schule zu besuchen.
Und heute konnte Elizabeth gerade ihre Farm von 10 auf 60 Hektar erweitern.
Denn sie hatte einen Traum: die Veränderung ihrer Lebensumstände. Vor 10 Jahren begann sie die Zusammenarbeit mit dem Hunger Projekt und besuchte die angebotenen Kompetenzschulungen, Workshops zur Stärkung von Frauen sowie Alphabetisierungskurse für Erwachsene. Dadurch erwarb Elizabeth die Fähigkeiten und das Selbstvertrauen, sich selbstständig zu machen, ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen und ihre Rechte vor ihrem Mann geltend zu machen.
Mithilfe von Mikrokrediten des Hunger Projekts konnte sie ihren kleinen landwirtschaftlichen Betrieb von 10 auf 60 Hektar erweitern. Sie beschäftigt einige Feldarbeiter und hat eine eigene Fisch- und Geflügelzucht, auch Kleidung stellt sie her. Sie kann ihre Kinder zur Schule schicken und ihnen ein besseres Leben ermöglichen. Ihr Mann unterstützt sie in ihren Bemühungen. In einer Gegend, in der Frauen an den Rand gedrängt werden und Männern untergeordnet sind, sticht Elisabeth als herausragendes Beispiel einer emanzipierten Frau heraus.

In Menschen investieren

Investieren in eine gemeinsame Zukunft.

Unterstützen

Neuigkeiten und Beiträge

FB Cover Photo- No language - IWD 2017

Weltfrauentag – 8.März 2017

Gruppenbild JT April 16

Jahrestreffen 2017

epizentrum_2

Ein frohes neues Jahr!

Beiträge
Neuigkeiten