Åsa Skogström Feldt

Neue Präsidentin im Globalen Hunger Projekt

news_140531

Åsa Skogström Feldt

Im September 2014 wird Åsa Skogström Feldt die Leitung des Globalen Hunger Projekts als “Chief Executive Officer” (CEO) und Präsidentin von Mary Ellen McNish übernehmen.

Åsa Skogström Feldt war von 2004 bis 2012 Landesdirektorin des Hunger Projekts Schweden und ist Mitglied des schwedischen Hunger Projekt Vorstandes. Sie hat in Schweden besonders in Unternehmerkreisen mit großem Erfolg die Bekanntheit und Unterstützung des Hunger Projekts erhöht.

Seit 2012 arbeitete sie für IKEA und begründete dort eine neue Firmeninitiative, mit der IKEA in seinen Wertschöpfungsketten soziale Unternehmen partnerschaftlich einbinden möchte. Erste Partnerschaften wurden in Indien, Thailand und Schweden eingegangen. Limitierte, handwerklich hergestellte Kollektionen werden in ausgewählten Märkten in Europa angeboten. Die Initiative wird weiter ausgebaut und soll die Vision von IKEA “einen besseren Alltag für viele zu schaffen” voranbringen.

“Ich freue mich sehr, dass das Hunger Projekt von den umfangreichen Erfahrungen, die Åsa als Führungskraft international sammeln konnte, profitieren kann. Ihre Fähigkeiten im Fundraising, ihr großes Wissen über das Hunger Projekt und ihr starkes persönliches Engagement für unser Ziel werden auch ihr dabei zu Gute kommen, unser gemeinsames Bestreben, den Hunger zu beenden, voranzubringen,“ sagte Carl-Diedric Hamilton, Vorstand des Hunger Projekts-Schweden und Mitglied des Globalen Vorstands.

“Wir erleben gerade eine entscheidende Phase, da weltweit die Weichen neu gestellt werden, um bis 2030 Hunger und extreme Armut zu beenden,“ stellte Åsa Skogström Feldt fest. “Wir wissen, dass dies nur möglich sein wird, wenn die von Hunger und Armut betroffenen Menschen gestärkt werden und eigenständig ihr Leben gestalten können. Die Post-2015 Agenda wird die stärkere Umsetzung ganzheitlicher strategischer Ansätze aller Akteure erfordern.“

Vor ihrer Tätigkeit für das Hunger Projekt sammelte Åsa Skogström Feldt 17 Jahre lang Erfahrung in verschiedenen Unternehmen. Davon arbeitete sie sieben Jahre als Marketingchefin für Sony Ericsson in Deutschland. Für Ericsson Mobile Communications war sie im Mittleren Osten und in Afrika für die Marketingkommunikation verantwortlich.

“Mit Åsa haben wir die Möglichkeit, andere Ebenen für unsere Arbeit zu eröffnen und unsere Strategien weltweit auszudehnen,” sagte die amtierende Präsidentin und CEO Mary Ellen McNish, die schon im vergangenen Jahr ihren Rückzug in den Ruhestand ankündigte. Mary Ellen McNish übt ihr Amt bis zum Antritt von Åsa Skogström Feldt am 1. September im Global Office in New York weiter aus und wird sich danach weiter für das Hunger Projekt engagieren.