Trauerspenden

Spenden in liebevoller Erinnerung!

Sie wollen einem Verstorbenen gedenken, den Hinterbliebenen Ihr Mitgefühl aussprechen und gleichzeitig Gutes tun? Dann spenden Sie Trost mit einer Kondolenzspende. Ihre Spende hilft uns, in 13 Ländern weltweit chronischen Hunger und Mangelernährung zu überwinden sowie die Menschen vor Ort, insbesondere die Frauen, auf ihrem Weg zu wirtschaftlicher Selbstständigkeit zu unterstützen.

Ob anlässlich einer Trauerfeier oder im Gedenken an einen Jahrestag: Kondolenz- und Gedenkspenden an DAS HUNGER PROJEKT e.V. bewirken sichtbar Gutes und ermöglichen betroffenen Menschen ein würdiges Leben ohne Hunger.

Der Tod eines geliebten Menschen ist für die Hinterbliebenen ein schmerzlicher Verlust. Oft ist es Angehörigen ein Bedürfnis, trotz ihrer Trauer, an andere zu denken und ihnen Freude zu bereiten. Viele bitten deshalb anstelle von Kränzen und Blumen um Spenden im Gedenken an die Person. Eine schöne Geste, mit der oft auch ein letzter Wunsch der verstorbenen Person erfüllt wird. Setzen Sie mit einer Gedenkspende ein Zeichen für das Leben. Spenden Sie an DAS HUNGER PROJEKT e.V., dadurch unterstützen Sie z.B. direkt Frauen und ihre Familien bei der Überwindung von Hunger und Armut.

So funktioniert Ihre Trauerspende

Die folgenden Punkte können Ihnen bei der Planung behilflich sein:

1. Bitte weisen Sie in der Traueranzeige auf Ihren Spendenaufruf zugunsten von DAS HUNGER PROJEKT e.V. hin und geben Sie dort unser Spendenkonto an:

Spendenkonto Kondolenz
IBAN  DE12 7002 0500 0009 803600
BIC     BFSWDE33MUE
Bitte als Kennwort angeben: „Im Gedenken an Vorname und Nachname der/des Verstorbenen.“

Oder die Trauerspende kann direkt über unser Online-Spendenformular getätigt werden.

2. Bitte teilen Sie uns den Namen des oder der Verstorbenen, den Termin der Trauerfeier und das Kennwort telefonisch oder per E-Mail an info@das-hunger-projekt.de mit. Diese Daten ermöglichen es uns, die eingehenden Spenden eindeutig zuzuordnen. Auf Wunsch schicken wir wahlweise an Sie oder direkt an die Hinterbliebenen eine Kondolenzkarte per Post (bis zu 10 Karten). Der von Ihnen gewählte Spendenbetrag wird weder auf der Kondolenzkarte noch auf der oben genannten Bestätigung erwähnt.

3. Sofern Sie vorab mit uns Kontakt aufgenommen haben, informieren wir Sie ca. vier Wochen nach der Trauerfeier über die Höhe des gespendeten Gesamtbetrages. Aus Datenschutzgründen nennen wir weder Namen noch Einzelbeträge.

4. Nach Eingang der Spenden versendet Das Hunger Projekt e.V. einen Dankesbrief, sowie im Februar des Folgejahres die Spendenbescheinigung an die Trauergäste. Dafür benötigen wir die Adressen der Spenderinnen und Spender, die diese im Verwendungszweck der Überweisung angeben können.

Wir beantworten gerne alle Fragen, die Sie zu Gedenkspenden haben.

Sprechen Sie uns an: Dr. Eckhard Müller-Guntrum (ehemaliger Vorstand des Hunger Projektes) unter Tel. 0170 5916 747 oder per Email info@das-hunger-projekt.de