Projekte im Fokus

Menschen stehen bei unseren Projekten im Vordergrund

Das Hunger Projekt Deutschland ist eins von 23 The Hunger Project (THP) Länderbüros. Gemeinsam fördern wir in 13 Ländern und 3 Regionen (Afrika, Südasien und Lateinamerika) Programme und Projekte, damit Menschen ihre eigene Vision einer Zukunft frei von Hunger und Armut verwirklichen können. Mit unseren Bildungs-, Landwirtschafts-, Gesundheits- und Mikrofinanzprogrammen ermöglichen wir Menschen den Zugang zu dem Wissen und den Ressourcen, die sie brauchen, um den Armutskreislauf selbst zu durchbrechen.

Bei dem Thema Hunger geht es um mehr als um Essen. Es geht um Menschen.

Hunger ist eng verbunden mit Themen wie wirtschaftliche Ungleichheit, Gesundheit, Bildung, soziale Gerechtigkeit, die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen und Klimawandel. Um den Hunger nachhaltig zu beenden, schenken wir diesen Themen in unseren Projekten große Aufmerksamkeit.

Hier ist ein Einblick in einige unserer Projekte, die wir aktuell fördern:


Ghana_Mutter Kind Projekt_DHP

Ghana: Mütter-Kind Gesundheit stärken

Das Projekt bietet verbesserte Gesundheitsdienstleistungen für 6.500 Mütter und Kinder an, um die Mütter- und Kindersterblichkeit in 15 Dorfgemeinschaften (Epizentren) in Ghana zu reduzieren. Die Projekt-Maßnahmen erreichen 23.620 Menschen und schützen gleichzeitig den Lebensunterhalt der Mütter sowie deren Familien. Mehr


Malawi: Jugend-Empowerment und Teilhabe Fördern

Durch Jugend-Empowerment- und Ausbildungsmaßnahmen in Landwirtschaft und gesellschaftlichem Engagement werden die Lebensumstände und die Einkommenssituation für 650 Jugendliche und ihre 3.250 Familienmitglieder in 138 Dörfern im Distrikt Salima in Malawi verbessert.  Mehr


Indien: Politische Teilhabe von Frauen Stärken

In 133 Panchayats werden 1.020 Frauen geschult und in ihren Führungskompetenzen gestärkt für die Ausübung ihrer politischen Rolle als Gemeindeabgeordnete, um die Lebensbedingungen von 239.400 Menschen in Madhya Pradesh zu verbessern.  Mehr


Malawi: Klimawandelresilienz und Ernährungssicherheit stärken

In Malawi wird das Wissen und die Fähigkeiten in der nachhaltigen Landwirtschaft von 550 Kleinbauern*innen gefördert, um sie in ihrer Resilienz gegen den Klimawandel zu stärken. Somit wird auch die wirtschaftliche Stabilität sowie die Ernährungssicherheit von 23.248 Einwohner*innen in 29 Dörfern in der Region gestärkt.  Mehr