Als Unternehmen helfen

Investieren Sie in soziale Verantwortung und helfen Sie uns, weltweit den Hunger zu besiegen!

Unsere Vision ist eine Welt ohne Hunger, in der alle Mädchen und Jungen, Frauen und Männer die Chance haben, ein gesundes und eigenständiges Leben zu führen. Daran arbeiten wir weltweit mit starken Partnern. Als Unternehmen können Sie mit Ihrer Spende viel bewegen und soziale Verantwortung übernehmen.

Als globale NGO sind wir sind seit 40 Jahren aktiv, um weltweit Hunger und Armut nachhaltig zu bekämpfen.  Als Teil des globalen Netzwerkes The Hunger Project (THP), und eins von 22 Länderbüros weltweit, arbeiten wir aktiv an 12 der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030.

Ihr Kontakt zu uns:

Tel: 089 21 55 24 20
info@das-hunger-projekt.de

Bei der Umsetzung von Projekten stützen wir uns auf drei Säulen der Nachhaltigkeit, die Menschen dazu befähigen, nachhaltige Fortschritte zu erzielen:

  • Frauen stärken
  • Gemeinschaften mobilisieren
  • Mit lokalen Behörden zusammenarbeiten
(mehr Infos mit Klick auf die Grafik)

Seien Sie mit Ihrem Unternehmen mit dabei und bewirken Sie Großartiges!

Im Jahr 2021 haben wir mit unseren Projekten rund 12 Millionen Menschen in Afrika, Südasien und Lateinamerika in ca. 12.000 Communities erreicht.

Übernehmen Sie mit uns Verantwortung für unsere Zukunft. Durch ihren Einsatz in Form einer Spende , einer Projektförderung oder einer Kooperation ermöglichen Sie es Ihren Kund*innen,  Mitarbeiter*innen und Partner*innen sich sinnvoll zu engagieren, eine positive Arbeitsplatzkultur zu fördern und soziale Verantwortung zu übernehmen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten und unterstützen Sie dabei, Ihre individuellen Vorstellungen umzusetzen.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche Art der Unterstützung, Partnerschaft oder Kooperation für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist und  damit Großartiges bewirken!


Gemeinsam auf aktuelle Krisen reagieren

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Hungernden weltweit von 690 Mio. auf bis zu 828 Mio. gestiegen (Stand Juli 2022, Quelle: Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, FAO).

Der aktuelle Krieg in der Ukraine verschärft zusätzlich die weltweite Hungersnotlage durch Transportengpässe und rasant steigende Energie-, Dünger- und Lebensmittelpreise, die die ärmsten Länder der Welt am härtesten treffen.

Lesen Sie hier einen Artikel von Tim Prewitt (CEO Global THP Office) vom 02. März 2022 über die Auswirkungen der Ukraine Krise auf die Ernährungssicherheit in Entwicklungsländern.

Unterstützen Sie uns – Ihr Engagement ist vor allem jetzt gefragt.

Das können Sie tun:

  • Spende für ein bestimmtes Projekt
  • Matching Fund
  • Spendenaktion zu Weihnachten
  • Erlöse aus dem Verkauf eines bestimmten Produktes spenden

Wir erstellen dazu mit Ihnen gemeinsam ein Konzept. Sie bekommen für Ihr großzügiges Engagement ein Rundum-Service-Paket sowie einen direkten Kontakt zu uns.

Unsere wichtigsten Projekte in der Übersicht

Ghana: Gesundheit von Müttern und Kindern

Das Projekt zielt darauf ab, die Mütter- und Kindersterblichkeit in Ghanas ländlichen Gebieten zu reduzieren. Die Projekt-Maßnahmen sollen 17.000 Menschen Menschen erreichen und gleichzeitig den Lebensunterhalt der Mütter sowie deren Familien schützen.
Frauen spielen in der ghanaischen Gesellschaft eine zentrale Rolle. Neben ihrer sozialen Rolle, tragen sie wesentlich zum Haushaltseinkommen und der Gesundheitsversorgung bei. Der Verlust der Mutter kann für die ganze Familie gravierend sein. Mehr dazu hier.

Indien: Politische Teilhabe von Frauen stärken

Ziel dies Projektes in Madhya Pradesh (Zentralindien) ist es, 979 Frauenabgeordnete in der Ausübung ihrer politischen Rolle zu schulen und zu stärken. Durch ihren wachsenden Einfluss, sollen die Lebensbe-
dingungen von 235.056 Menschen in Madhya Pradesh verbessert werden.
Diskussionen über lang ignorierte Probleme in den Dörfern, wie zum Beispiel Bildung von Frauen und Mädchen, Korruption, häusliche Gewalt, die Tötung weiblicher Föten und Kinderehen, werden initiiert. Mehr dazu hier.


Sprechen Sie mit uns!

Team Unternehmenskooperationen
Telefon:  089 21 55 24 20
E-Mail: ursula.becker@das-hunger-projekt.de
Ansprechpartnerin: Ursula Becker-Peloso


»Ich arbeite mit Menschen, die die Hoffnung völlig verloren hatten und glaubten, dass es für ihre schwierige Situation keine Lösung gibt. Sie entschlossen sich, mit dem Hunger Projekt zusammenzuarbeiten und ihr Mindset veränderte sich hin zu der Überzeugung, dass sie etwas bewirken können.“

Grace Chokowi, Country Managerin DHP Malawi

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE12 7002 0500 0009 803600
BIC: BFSWDE33MUE