Unser Team

Unser Team in Deutschland arbeitet mit Leidenschaft und Engagement an der Begleitung und Umsetzung unserer Projekte in den Programmländern. In Kooperation und Zusammenarbeit mit unseren globalen Kollegen in über 20 Ländern, mobilisieren wir Menschen nachhaltig Hunger und Armut zu überwinden, kommunale und lokale demokratische Strukturen zu stärken sowie Frauen zu fördern.

Leni Nebel

Co-Landesdirektorin, Fundraising & PR

Leni Nebel ist seit 2004 beim Hunger Projekt Deutschland.  Sie begann ihre Tätigkeit als Ehrenamtliche und arbeitete danach als Honorarkraft, um u.a. Fundraising-Veranstaltungen zu organisieren und das Münchner Regionalteam aufzubauen. Seit Januar 2011 ist sie Landesdirektorin und verantwortlich für die operative Leitung, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation der Ehrenamtlichen und die Vertretung des deutschen Büros im globalen Netzwerk. In dieser Zeit wurde das Fundraising wesentlich ausgebaut, insbesondere im Bereich Öffentliche Geber. Von 2011 bis 2012 war sie die Vertretung des globalen Büros beim Menschenrechtsrat der UN in Genf. Seit Juni 2020 teilt sich Leni die Stelle der Landesdirektorin in Teilzeit und Ihr Fokus liegt nun auf Fundraising und PR-Maßnahmen. Zudem ist Leni seit 35 Jahren im Eventmanagement selbständig tätig. Sie war u.a. 22 Jahre für die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London als Protocol Beraterin weltweit im Einsatz. Leni hat ein Diplom für Französische Sprache der Sorbonne, Paris sowie ein Diplom für Englische Sprache von der Cambridge Universität.

Suna Karakas

Co-Landesdirektorin, Operative Leitung

Suna Karakas teilt sich seit Juni 2020 die Stelle der Landesdirektorin in Teilzeit mit Leni Nebel. Sie ist verantwortlich für die operative Leitung des Vereins. Sunas Fokus liegt auf der strategischen Weiterentwicklung unserer operativen Bereiche (Projekte, öffentliche Förderungen, Kommunikation) sowie der Teamführung und der Koordination mit unseren Länderbüros und dem globalen Büro in New York.  In den letzten 10 Jahren hat Suna im Bereich der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit für die Weltbank, UNICEF und für verschiedene NGOs an Projekten in Afrika, Osteuropa, Zentralasien sowie dem Nahen Osten gearbeitet. Zu ihren Kernkompetenzen gehören gute Regierungsführung (Partizipation und demokratische Teilhabe der Bürger und Zivilgesellschaft und Korruptionsvorbeugung) sowie die soziale Beteiligung und Inklusion von benachteiligten Gruppen. Davor war sie 5 Jahre lang in der Privatwirtschaft tätig. Suna hat einen M.A. Abschluss in Internationale Ökonomie und Beziehungen von der Johns Hopkins Universität (SAIS).

Betsy Torneden

Büroleitung

Betsy Torneden arbeitet seit April 2014 für das Hunger Projekt im Büro in München als Büroleitung. Zu ihren Aufgabenbereichen zählen u.a. die Organisation der Mitgliederversammlung und weiterer Events in Deutschland, das Erstellen und die Durchführung von Mailings, finanzielle und allgemeine Administration & Controlling, Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation (Webseite, Jahresbericht, Drucksachen und Anfragenbearbeitung), administrative Abwicklung des Altgoldprojekts sowie weiterer Fundraisingaktionen von Aktiven. Betsy hat vor ihrer Zeit beim Hunger Projekt über 14 Jahre in einer Agentur für Marketing und Public Relations gearbeitet. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit lagen in der Team- und Büroleitung, in der Eventorganisation, im Controlling und der strategischen Planung sowie im Contentmanagement & PR (online und offline).  Sie hat einen Diplom-Abschluss an der katholischen Universität Eichstätt in Geographie, BWL und Spanisch.

Christos Leibold

Corporate Fundraiser

Christos Leibold arbeitet seit 2023 als Corporate Fundraiser beim Hunger Projekt Deutschland. Er ist verantwortlich für erfolgreiche Kooperationen mit Unternehmen. Dafür entwickelt er im engen Schulterschluss mit seinen Kooperationspartnern Konzepte, die Armut reduzieren und nachhaltig den Hunger in der Welt bekämpfen und gleichzeitig Nutzen für die Unternehmen selbst entfalten. Als zentrale Schnittstelle zwischen Unternehmen und den Entwicklungsprojekten ist er der erste Ansprechpartner für Informationen, Beratung und individuelle Vorhaben für Interessenten.  Von 2010 bis 2022 war er in der Kommunikation und im Vertrieb für Agenturen und Medienhäuser tätig. In dieser Zeit hat er verschiedene Kampagnen und Maßnahmen in digitalen und analogen Medien für nationale und internationale Unternehmen, für die Politik sowie für NGOs erfolgreich umgesetzt. Christos Leibold hat an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Diplom-Soziologie mit dem Studienschwerpunkt „Kommunikation und Public Relations“ studiert. 

Vincent Gründler

Referent für Entwicklungspolitik & Globales Lernen

Vincent Gründler ist seit 1984 als Ehrenamtlicher, Angestellter und Honorarkraft in verschiedenen Funktionen im Hunger Projekt tätig, seit 2003 als Referent für Entwicklungspolitik & Globales Lernen und vertritt den Verein in zahlreichen Verbänden und NRO-Bündnissen. Vincent begleitet parallel als freiberuflicher Consultant, Trainer und systemischer Coach Führungskräfte und Teams in Transformationsprozessen. Davor hat er als Projektleiter für die GIZ/InWent gGmbH Projekte in Afrika, Südostasien und Lateinamerika gemanagt. In den letzten 16 Jahren hat er für die GIZ, GTZ, InWent, AA, BMEL und zahlreiche NRO Capacity-Development-Programme entworfen und umgesetzt und konnte dort die Empowerment-, Community-Led-Development- und Transformational Leadership-Ansätze und Prinzipien des Hunger Projekts in Training-of-Trainer und Leadership Trainings weiterentwickeln. Vincent war in den letzten Jahren überwiegend in den Sektoren Menschenrechte, gute Regierungsführung und kompetenzbasierter Berufs- und Erwachsenenbildung tätig. Er hat einen M.A. Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Bonn und ist Dozent an der HWK Augsburg.